aktuelles.jpg
rupert-fieger.jpg

Rupert Fieger

Über mich

geboren am 28. April 1962 in Monheim
verheiratet, vier Kinder

Abitur am Gabrieli Gymnasium Eichstätt

1982- 1985
Praktikum und Lehre bei Dipl. Bildhauer Franz Maurer in Inching

1986 - 1987
Arbeitsaufenthalt als Geselle in Ellwangen / Jagst bei Fa. Mangold. Ausführung umfangreicher plastischer Arbeiten an der spätgotischen Pfarrkirche St. Gangolf in Röttingen-, St. Georgs-Brunnen in Bühlertann; Restauration St.Jakobus in Hohenberg; individuelle Grabmale; Ausführung von Altären.

1987 - 1989
Arbeitsaufenthalt in Manassas / Virginia USA, Fa. Wood & Stone.
Ausführung monumentaler Plastiken für die US Naval Academy in Annapolis / Maryland. Arbeiten für die Smithonian Institution, Dumbarton Oaks. Georgetown University in Washington DC. Arbeiten in West-Palm Beach FA und Philadelphia PA Architekturbezogene Plastiken für Saks Fifth Avenue und New York Public Library 42th Str. New York NY. Mitglied der Washington Sculptor-Group.

1989-1990
Besuch der Meisterschule für Steinmetz-und Steinbildhauer in Kaiserslautern

1991 Übernahme des Steinmetzbetriebs M.Leurpendeur.
Selbständig als Steinmetzmeister und Bildhauer in Eichstätt

seit 1995 1.Vorsitzender des Künstlerrings Eichstätt
Gründungsmitglied des Lions Clubs Eichstätt
2009-2017 Lehrkraft für Kunst am Gabrieli Gymnasium

rupert-fieger-logo.jpg

Logo

Das Firmenlogo ist an die Konstruktion eines gotischen Maßwerks angelehnt. Eine sog. Fischblase und ein gleichseitiges Dreieck ist umschrieben von einem Kreis. Dies symbolisiert die Einheit von Statik und Dynamik, von Tradition und Innovation, von Materie und Geist, Körper und Seele.