dscn9935.jpg

St. Willibald

St. Willibald an der Westfassade des Eichstätter Doms. Freistehende monolithische Steinskulptur aus Jura Kalkstein. Die Formgebung basiert im unteren Bereich auf dem Original von 1720 und wurde davon Original punktgenau übertragen. Die obere Hälfte ist aufgrund des Befundes, historischer Quellen und basierend auf Skizzen und Modellen neu interpretiert. Das Original war in diesem Bereich in früheren Jahrzehnten nur unzulänglich ergänzt worden. Besondere Herausforderungen waren die barocke Draperie des Ornats, die exponierten Hände, der Habitus, die Gestik und die Mimik. Maße 2.70/100/80